Ethereum & Blockchain - Die Zukunft des sozialen Netzwerks?

In meinem heutigen Beitrag geht es nur am Rande um unser Unternehmen, dennoch erklärte er, warum ich Blockchain tief in unsere Prozesse verankere und für eines der wichtigsten Themen der nahen Zukunft halte (neben der Just-In-Time Fertigung mit 3D Druckern). 

Daher möchte ich heute Cent vorstellen. Cent ist ein auf Ethereum Blockchain-Technologie basierendes soziales Netzwerk bei dem ich mich seit 2017 aktiv beteilige.

Worum geht es bei Cent?

Cent ist eine komplexe Technologie mit einer einfachen Benutzeroberfläche und einer noch einfacheren Aufgabe: jedem zu ermöglichen, von überall her Einkommen zu erzielen. Einfach ausgedrückt, ist es die Entwicklung des sozialen Netzwerks zu einer Einkommensquelle.

Die meisten von uns verbringen jeden Tag unzählige Stunden damit, kostenlos zu arbeiten. Wir gießen unsere kreative Energie in Netzwerke, die uns im Gegenzug keinen direkten wirtschaftlichen Wert bieten. Status, Tweets, Instagrams und Snaps benötigen alle Zeit, um einen einzigartigen Wert für viele Menschen zu schaffen und zu bieten. Doch fast der gesamte Wert, den sie generieren, richtet sich einzig auf den Gewinn der Unternehmen, die diese Systeme besitzen.

Vor Blockchains gab es nie wirklich eine brauchbare Alternative. Angesichts der verfügbaren Technologie mussten Internetunternehmen zentralisierte Codebasen erstellen, und da sie diese Software erstellt und gewartet haben, konnten sie leicht die finanziellen Vorteile ihrer Nutzung ziehen. Aber in den letzten zehn Jahren hat sich eine alternative Substruktur des Internets entwickelt, die es ermöglicht, neue Arten von dezentralisierten Netzwerken zu schaffen.

Auf die gleiche Weise wie das Web den Zugang zu Informationen demokratisiert, demokratisieren Blockchains den Zugang zu Wert und Vertrauen. Wir bewegen uns in Richtung einer Welt, in der Netzwerke die vorherrschende Quelle für den Zusammenhang und nicht für den materiellen Wert sind. Cent basiert auf der Vorstellung, dass der Verbindungswert eines Netzwerks das ist, was ihm Gewinne einbringen sollte, aber der inhaltliche Wert - die Inhalte, die von Einzelpersonen innerhalb der Netzwerke stammen - sollte autonom an die Benutzer innerhalb des Netzwerks weitergeleitet werden, die am meisten von diesem Wert profitieren.

Cent wurde aus ein paar Schlüsselideen geboren - die erste ist, dass soziale Netzwerke nicht wirklich soziale Netzwerke sind - es sind Content-Netzwerke. Sie haben als Nutzer eine Existenz auf Facebook, weil Sie Inhalte erstellt und auf Facebook veröffentlicht haben. Ob diese Inhalte in Form von Fotos, Status, Kommentaren oder Videos vorliegen, jedes gängige soziale Netzwerk wäre eine leere Seite ohne die Inhaltsersteller, die ihm Leben einhauchen. Wir alle sind in diesen Netzwerken nur in dem Maße "sozial", wie wir die Inhalte anderer konsumieren, liken, kommentieren und teilen.

Da soziale Netzwerke eigentlich nur Content-Netzwerke sind, ist es merkwürdig, dass Facebook mit über 450 Milliarden Euro bewertet wird, während fast alle Nutzer der Plattform 0 Euro für die Produktion ihrer Inhalte erhalten. Wenn Schriftsteller immer noch Geld verdienen, während ihr Verlag an Wert gewinnt, sollten zufriedene Schöpfer nicht Geld verdienen, während die Netzwerke, die sie teilen, an Wert gewinnen? Ist der technologische Wert, den Facebook bietet, wirklich den gesamten kreativen Output der fast 30% der Menschheit wert, die ihre Inhalte darauf veröffentlichen? Das glauben ich nicht. Ich denke, dass die Zukunft der Wirtschaft (und der Welt) beim Schöpfer liegt, und die Geschichte des Internets ist ein langsamer Weg in Richtung dieser Unvermeidlichkeit.

Für viele kann dieser Weg beängstigend sein. Autonome Systeme, ML/KI basierte Software und Roboter werden immer weiter Arbeitsplätze (und damit Einkommensquellen) ersetzen, die nicht direkt von einzigartig menschlichen Arbeitskräften abhängig sind. Aber welche Arbeit ist einzigartig menschlich?

Die einzige Arbeit, die einzigartig menschlich ist, ist die Arbeit, die Computer (derzeit) nicht leisten können. Je mehr ein Beruf einen algorithmischen Workflow erfordert, desto schneller wird dieser Job zu einem echten Algorithmus (Kaffee einschenken, Milch & Zucker zugeben, abkassieren, wiederholen). Angesichts dieser Entwicklung muss das Fundament der Wirtschaft von morgen auf Dingen beruhen, die schwer in Algorithmen umzusetzen sind. Diese Grundlage muss aus Mechanismen bestehen, die direkt die Aspekte des Menschen monetarisieren, die nicht algorithmisch sind - Perspektive und Kreativität.

Perspektive ist in diesem Zusammenhang Ihr einzigartiger Blickwinkel auf die Welt, Ihre Subjektivität, Ihre persönlichenn Gefühle. Kreativität ist das, was Sie machen, wenn Sie Ihre Perspektive nutzen.

Wenn Kritiker des schnellen technologischen Fortschritts davor warnen, dass diese grassierende globale Arbeitslosigkeit zu Chaos und wirtschaftlicher Depression führen wird, verschmelzen sie oft zwei getrennte Ideen - "Beschäftigung" und "Einkommen". Solange die Gesellschaft Geld braucht, ist Massenarbeitslosigkeit nur dann eine Katastrophe, wenn es keine anderen Einkommensquellen gibt.

Es wird fast immer angenommen, dass "Arbeitslosigkeit" selbst eine von Natur aus schlechte Sache ist - aber ist sie das? Ist Massenarbeit wirklich die Krönung einer aufgeklärten Gesellschaft? Wenn Menschen Roboter und Software erfinden, um Arbeiten zu erledigen, die sie nicht tun wollen, ist es dann wirklich eine Tragödie, dass diese Arbeiten von den Menschen nicht mehr verlangt werden?

In vielerlei Hinsicht ist das Gegenteil der Fall. Die steigende Arbeitslosigkeit kann als Zeichen dafür angesehen werden, dass wir in ein neues Zeitalter der automatisierten Produktivität eintreten - dass unsere Spezies von den Arbeitsformen befreit wird, die von Natur aus unmenschlich waren.

Während wir von den Ketten grausamer, vordigitaler industrieller Prozesse befreit sind und uns auf die Suche nach den unentdeckten kreativen Landschaften unserer Psyche machen, werden plötzlich neue Stufen menschlicher Entwicklung sichtbar und kommen in greifbare Nähe. So wie der moralische Fortschritt des 19. Jahrhunderts die Sklaverei abgeschafft hat, wird der technologische Fortschritt des 21. Jahrhunderts die wirtschaftlichste Sklaverei abschaffen.

Cent wird entwickelt, um unseren Übergang in diese weniger beschäftigte Zukunft zu erleichtern. Die Platform soll zu einer Zentrale unserer zukünftigen Kreativwirtschaft werden - einer, die den kreativen und perspektivischen Wert, den einzelne Personen bieten, direkt monetarisiert.

Die Art und Weise, wie Cent aufgebaut wird, ist einzigartig, und wir Entwickler wollen, dass dieser Prozess transparent ist. Im Zuge der Weiterentwicklung des Netzes wird es in Form einer vernetzten Konstellation von "Verträgen" erfolgen. Ein Vertrag ist ein dezentraler Code, der darauf abzielt, die Anreize zwischen mehreren Benutzern abzustimmen. Unter "dezentralisiert" verstehen wir, dass der Code auf einer programmierbaren, Open-Source-Blockchain (derzeit Ethereum) läuft.

Im einfachsten Fall ist eine Blockchain eine gemeinsam genutzte Datenbank, die fortschrittliche Mathematik und Algorithmen verwendet, um sicherzustellen, dass sich niemand gegenseitig anlügen kann. Entscheidend ist, dass diese Architektur auch die Schaffung mengenbegrenzter digitaler Vermögenswerte ermöglicht, die es uns ermöglichen, dezentrale digitale Währungen zu nutzen, um Anreize auf weitaus komplexere Weise aufeinander abzustimmen, als es bei Fiat-Währungen der Fall war. Anreize sind es, die uns morgens aus aufstehen lassen. Wirtschaftliche Anreize geben uns den Anlass, uns um eine bestimmte Sache zu kümmern, und zwar auf eine Art und Weise, die logisch und nicht emotional ist.

Digitale Anreizstrukturen ermöglichen es Programmen, neue soziale Muster herauszuarbeiten, in denen Menschen leben können, und schaffen neue Arten von zwischenmenschlicher Interaktion und Möglichkeit. Cent leitet seinen Namen von der Tatsache ab, dass es auf diesen beiden Kernprinzipien basiert - incentivization und decentralization (Anreiz und Dezentralisierung).

Als die Entwicklung von Cent im Jahr 2017 begann, wurde ein relativ einfacher Vertrag auf Ethereum Basis implementiert. Dieser erlaubt den Menschen, alles aus dem Netzwerk "anzufordern" und eine finanzielle Prämie in ETH (Ether - die Krypto-Währung von Ethereum) bereitzustellen, um die besten Antworten zu erhalten. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal des Systems ist, dass die Benutzer (nicht der Antragsteller) darüber abstimmen, welche Antworten die Prämie erhalten.

Aus dem Englischen Beitrag "Cent: Income from anywhere." frei übersetzt und ergänzt von Michael Wegener und DeepL.

Sie benötigen Beratung zu den Themen Blockchain, Digital Contracts oder Ethereum? Wenden Sie sich an mich.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.